<
.

Holz- und Bautenschutztechniker

Lehrgangsdauer: 3 Vollzeitwochen
Lehrgangsabschluss: Anerkannte Fortbildungsprüfung zum Holz- u. Bautenschutztechniker

Lehrgangsinhalte:

Bautenschutz
Mauerwerksanierung u. Diagnostik Bauwerksabdichtung an Alt- u. Neubauten Feuchtemeßmethoden Theorie u. Praxis Grundlagen Bauwerkstrocknung SV + WTA Feuchte-, Frost- u. Salzschäden an Sockelputzen Sanierungsmethoden Sanierungskonzepte u. praxisnahe Verarbeitungshinweise nachhaltige energetische Sanierung von Altbauten

Holzschutz
Auf Grundlage der Ausbildung Sachkundenachweis Holzschutz am Bau werden folgende Themen behandelt bzw. vertieft: Holzanatomie Holzarten Holzzerstörende Insekten u. Pilze Schimmel Arbeitssicherheit

Allgemeiner Teil
VOB u. Baurecht Flachdach u. Bitumen Ganzheitliche Modernisierung im Gebäudebestand: Schwerpunkt: Kelleraussenwände u. Dächer Bauphysik Tragwerkslehre u. Grundbau Schimmelpilze

Zielgruppe:
Holz- u. Bautenschützer

Voraussetzungen:
Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf des Bau- u. Ausbaugewerbes oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Holz- u. Bautenschützer sowie eine anschl. einjährige Tätigkeit im Holz- u. Bautenschutz und folgende 6 Kenntnisprüfungen: SI-Schein, KMB-Schein, Injektionsschein, Nachträgliche Bauwerksabdichtung, Sachkundenachweis Holzschutz am Bau, VOB-Seminare (Teil 1 u. 2)

Unterrichtszeiten:
1. Woche Holzschutz, Mo. - Fr. 8.00 - 17.00 Uhr,
2. Woche Allgemeiner Teil, 3. Woche Bautenschutz: 2. + 3. Woche Mo. - Fr. 8.00 Uhr - 17:00 Uhr
(Uhrzeiten bitte anfragen, da Änderungen aus organisatorischen Gründen möglich sind).

Kosten und Termine: siehe DHBV Seminarkalender

Seminaranmeldung:
HBZ Münster
Echelmeyerstraße 1-2
48163 Münster
Frau Ariane Höing
Telefon: 0251-7051128
Telefax: 0251-7051350
E-Mail: ariane.hoeing(a)hwk-muenster.de

.

xxnoxx_zaehler