<
.

SI-Schein (Schutz- und Instandsetzung von Betonoberflächen)

Lehrgangsdauer: 3 Tage
Lehrgangsabschluss: Prüfung mit DHBV/TÜV-Zertifikat

Lehrgangsinhalte:

Theoretisch:

  • Korrosionsschutz durch den Beton
  • Karbonatisierung, Betonüberdeckung
  • Schadensfeststellung
  • Messen der Karbonatisierungstiefe
  • Messen der Betonüberdeckung
  • Ermittlung von Schadstoffen (z. B. Chlorid)
  • Verfahren und Arbeitsmittel zur Entfernung geschädigten Betons
  • Verfahren und Arbeitsmittel zur Untergrundvorbereitung vor dem Auftragen von Schutzanstrichen oder Reparaturmörtel
  • Verfahren und Werkstoffe für den Korrosionsschutz freigelegter Bewehrungsstähle
  • Verfahren und Werkstoffe zum Aufmörteln und Verfüllen von Schadstellen in Betonoberflächen (OS-Systeme)
  • Verfahren und Werkstoffe z. Betonoberflächenschutz (Vorsorge, Nachsorge)
  • Aufbau sog. Betonoberflächenreparatur-Systeme
  • Nachbehandlung reparierter Betonoberflächen

Praktisch:

  • Korrosionsschutz freigelegter Bewehrungsstähle
  • Ausmörteln bzw. Verfüllen von Schadstellen in der Betonoberfläche
  • Auftragen von Schutzanstrichen
  • Messung von Überdeckung und Karbonatisierungstiefe

Prüfung beinhaltet nicht die Arbeitsgebiete:

  • Verpressen von Rissen
  • Spritzbeton
  • Kleben von Laschen

Arbeitskleidung dringend erforderlich!

 

Zielgruppe:

Holz- u. Bautenschützer, Maurer- u. Betonbauergesellen und -meister


Unterrichtszeiten: 1. Tag: 9.00 - 18.00 Uhr, 2. Tag: 8.00 - 17.00 Uhr, 3. Tag: 8.00 - 17.00 Uhr

(Uhrzeiten bitte anfragen, da Änderungen aus organisatorischen Gründen möglich sind).

 

Kosten und Termine: siehe DHBV Seminarkalender

 

Seminaranmeldung:
HBZ Münster
Echelmeyerstraße 1-2
48163 Münster
Frau Ariane Höing
Telefon: 0251-7051128
Telefax: 0251-7051350
E-Mail: ariane.hoeing@hwk-muenster.de

.

xxnoxx_zaehler