<
.

Controlling im Handwerk "Optimieren statt resignieren"

Lehrgangsdauer: 1 Tag
Lehrgangsabschluss: DHBV-Teilnahmezertifikat

 

Lehrgangsinhalte:

Das Seminar richtet sich an Betriebsinhaber- (innen) und Führungskräfte, die ihren Betrieb optimieren möchten und nach praxisorientierten Lösungsmöglichkeiten suchen. Anhand eines Beispielbetriebes wird dargestellt mit welchen Mitteln und Werkzeugen Schwachstellen erkannt und beseitigt werden können. Hierbei werden Handlungsalternativen aus den Bereichen Wirtschaft und Recht dargestellt. Ausgangssituation: Holz- u. Bautenschutz GmbH, 1 Geschäftsführer voll unproduktiv, 1 kfm. Angestellte, 8 Gesellen


Trotz einer akzeptablen Auftragslage muss der Betrieb feststellen, dass die Ergebnisse immer schlechter werden und die Liquidität zunehmend schwindet. Während die Beiträge zum Finanzamt und den Sozialversicherungsträger gerade so bezahlt werden können, bleibt eine Skontierung der Lieferantenrechnung aus. Zudem verschärfen unerwartete Zahlungsausfälle die Situation. Der Unternehmer ist von seiner Bank bereits auf die ungünstige Entwicklung angesprochen worden. Hierbei wurde auch klar gestellt, dass eine Ausweitung des Kreditengagements nicht zur Disposition steht. Die Aussagen seines Steuerberaters, Mitarbeiter zu entlassen um dadurch Personalkosten einzusparen, helfen in der Sache nicht weiter. Am Ende muss der Unternehmer sich selbst helfen aus der Misere herauszukommen. Da er keine Nachkalkulation durchführt, ist er auf die monatlichen Auswertungen der BWA angewiesen. Richtig verstehen kann er die Zahlen jedoch nicht. So fehlen entscheidende Größen wie bspw. die angefangenen Arbeiten. Darüber hinaus stellen diese Angaben immer einen abgelaufenen Zeitraum dar und sind für eine zukünftige Steuerung nicht geeignet.

 

Zielgruppe:

Unternehmer, Führungskräfte

 

Unterrichtszeiten: Tagesseminar: 9.00 - 17.00 Uhr

(Uhrzeiten bitte anfragen, da Änderungen aus organisatorischen Gründen möglich sind).

 

Kosten und Termine: siehe DHBV Seminarkalender

 

Seminaranmeldung:

HBZ Münster

Echelmeyerstraße 1-2
48163 Münster

Frau Ariane Höing
Telefon: 0251-7051128
Telefax: 0251-7051350
E-Mail: ariane.hoeing@hwk-muenster.de

.

xxnoxx_zaehler